Loading...

Tag der Niedersachsen in Duderstadt 2012


 

Am Freitag, den 13.7.12 ging es für ein ganzes Wochenende nach Duderstadt (bei Göttigen), um am diesjährigen "Tag der Niedersachsen" teilzunehmen.


Nach der langen Autofahrt und dem Zwischenstopp beim Fast-Food Restaurant unseres Vertrauens, kamen wir um kurz nach 23 Uhr in unserer Schule an, wo wir die nächsten zwei Nächte in einem Klassenzimmer schlafen würden.

Um 10 Uhr am Samstagmorgen gingen wir in die Innenstadt zu unserer Bühne, unserem Hauptgrund, wieso wir überhaupt nach Duderstadt gefahren sind.
Wir wollten nämlich neben drei anderen Jugendfeuerwehren aus Niedersachsen einen lustigen Sketch auf der Bühne von der Bundes /-und Feuerwehr aufführen.

Nach der kleinen Einführung und Vorstellung des Organisationsteams ging es auch schon los mit der ersten Jugendfeuerwehr, die einen sehr genialen Jump Style Tanz zeigten.

Nun waren auch wir an der Reihe!

Nacheinander gingen wir auf die Bühne und stellten uns nebeneinander gereiht vor das große und gespannte Puplikum und wir begannen mit unserem Sktech.

Es ging darum, dass jeder von uns sich einen Beruf wünschte und dazu passende Bewegungen machen musste, worauf dann der nächste mit seinem Beruf anfing und durch die Bewegung des Vordermanns sich eine lustige Performance abspielte, welche von Anfang an bis Ende eine flüssige Bewegungskette zeigte.
 

Im Laufe des Tages hatten wir noch mehrere Auftritte, welche wir im Wechsel mit den anderen "JFlern" 
durchführten.
 


Besonders betonen muss man aber noch unseren kleinen internen Wettkampf!

Jeder musste versuchen, an den Ständen und Informationszelten von den vielen verschiedenen Unternehmen aus ganz Niedersachsen, die ihren Beruf oder Unternehmen zeigten, so viele verschiedene Schlüsselbänder wie möglich zu ergattern!

Wer am Ende die meisten Schlüsselbänder sammeln konnte, hatte gewonnen!

 

Und natürlich haben wir die anderen Jugendfeuerwehren bei ihren Aufführungen jedes Mal mit angefeuert.

Am Abend ging es dann noch mal zum Bunten Bühnenprogramm, wo viele verschiedene und auch zum Teil sehr bekannte Musiker und Bands aufgetreten sind und kostenlose Konzerte gaben.

 



Als wir spät abends wieder in unsere Schule kamen, haben Alina und Annemieke die gloreiche Idee bekommen, auf dem Flur  "Weitsprungrennen" mit ihren Schlafsäcken zu veranstalten!

 


Unser eigener und persönlicher Höhepunkt war die spontane Zusammenarbeit mit den anderen Jugendefeuerwehren!

Aus heiterem Himmel und ohne einen Plan gingen wir mit auf die Bühne und gaben unser bestes, um einen besonderen Abschluss für das gesammte Team und Puplikum zum Besten zu geben.

Hierfür einen großen Dank an die Jugendfeuerwehren aus Horstedt, Barme und Wülferode!

 

Schließlich ging es am Sonntagabend dann auch wieder nach Hause und dadurch, dass wir soviel Erlebt hatten, wir sehr gelobt wurden und die Zusammarbeit mit den anderen Jugendfeuerwehren uns sehr viel Spaß gemacht hat, werden wir warscheinlich im nächsten Jahr wieder zum "Tag der Niedersachsen" fahren.